Angebote für Familien


• Chrabbelfiiren für Kleinkinder und ihre Eltern
• Familiengottesdienste
• Schulgottesdienste
• Vielfältige Hinführungen zu Taufe, Versöhnung, Kommunion und Firmung

Abwechslungsreiche Traditionen


• Adventsmarkt
• Samichlaus-Einzug
• Adventswanderung 
• Familienfeier an Weihnachten
• Sternsingen
• biblische Geschichtenstunden für Kinder
• Fasnachts-Gottesdienst
• Fastensuppe
• Muttertags-Gottesdienst 
• ökumenischer Feldgottesdienst mit Dorffest
• Kilbi

Die landwirtschaftliche Tradition zeigt sich in einer Reihe von Flurprozessionen und Wallfahrten, im Bitten und Danken für eine gelingende Ernte.


• Bittgänge (Woche vor Christi Himmelfahrt)
• Erntedankfest (Sonntag, Ende September)
• Gottesdienste und Wallfahrten zu St. Wendelin

Taufe


Mit der Taufe nehmen wir unsere Kinder in die kirchliche Gemeinschaft auf. Dies geschieht in einer persönlich gestalteten Feier in unserer Taufkapelle in der Pfarrkirche.

Taufspender ist in der Regel Josef Hurter, unser mitarbeitender Priester. 

Eltern werden gebeten, sich dafür rechtzeitig mit dem Pfarramt in Verbindung zu setzen, um Tauftermin und ein Vorbereitungsgespräch zu vereinbaren.

Religionsunterricht


Der katholische Religionsunterricht findet von der 1. - 6. Klasse im Rahmen der Stundentafel der Primarschule Schongau statt. Zuständig dafür ist das Pfarramt Schongau.

Erstkommunion


Im ganzen Dekanat Hochdorf feiern die Drittklässler Erstkommunion. Sie werden im Religionsunterricht auf dieses Fest und seine Bedeutung vorbereitet. Zur Vorbereitung werden einige Male auch die Eltern eingeladen. So können sie auch neue ermutigende und lebensförderliche religiöse Erfahrungen machen. Sie können ihr Kind auf seinem Weg, die Gottesbeziehung zu leben, unterstützen.

Elternabend
Donnerstag, 18. Jan. 2018, 20.00 Uhr, Pfarrschür Aesch

Vorbereitungstag für Kinder und Eltern
Samstag, 17. März 2018, 10.00 - 16.00 Uhr, Schulhaus

Fusswaschung am Hohen Donnerstag
Donnerstag, 29. März, 19.30 Uhr, Pfarrkirche Schongau

Proben für die Erstkommunikanten: 
Mittwoch, 04. April 2018, 9.00 Uhr
Donnerstag, 05. April 2018, 9.00 Uhr
Freitag, 06. April 2018, 9.00 Uhr
jeweils in der Pfarrkirche Schongau

Weisser Sonntag
Sonntag, 08. April 2018, 9.30 Uhr, Pfarrkirche Schongau

Dankgottesdienst
Montag, 09. April 2018, 9.00 Uhr, Pfarrkirche Schongau

Fronleichnams-Prozession
Donnerstag, 31. Mai 2018, 9.00 Uhr, Pfarrkirche Schongau

Buss- und Versöhnungsfeier


In unserem Seelsorgeverband finden jährlich 2 gemeinschaftliche Versöhnungsfeiern statt:

Di, 19.12.2017, 19.30 Uhr, Pfarrkirche Schongau

Di, 27.03.2018, 19.30 Uhr, Pfarrkirche Aesch

Versöhnungsweg


Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse bereiten sich während des Schuljahres im Religionsunterricht auf den Versöhnungsweg vor. Sie lernen ihren Umgang mit Mitmenschen in der Familie, in der Schule, in der Freizeit bewusst zu reflektieren wie auch ihr persönliches Glaubensleben. Sie lernen Gottes Angebot kennen, wie sie einen Weg aus der Schuld finden und frei davon werden. Dieser Besinnungsweg ist öffentlich und für alle Gläubigen zugänglich.

Am Versöhnungstag geht jeder 4. Klässler mit einer Bezugsperson diesen Versöhnungsweg ganz bewusst. Zwischen Kirche und Pfarrhaus betreten sie verschieden dekorierte Räume, in denen Sie mit Texten und Fragen durch die Schritte der Versöhnung geführt werden. In einer ruhigen, besinnlichen Atmosphäre kann so jedes Kind sich Gedanken machen und sie mit ihrer Bezugsperson besprechen. Im Raum des Bekennens hat jedes Kind die Gelegenheit für ein persönliches Gespräch mit einem Seelsorger.

Elternabend, 1. Feb. 2018, 20.00 Uhr, Pfarrschür Aesch

Vorbereitung Versöhnungstag, 8. Juni 2018, 18.00 Uhr, Pfarrschüür Aesch

Versöhnungstag, 16. Juni 2018, 13.00 – 16.00 Uhr, Schongau

Versöhnungsgottesdienst, 16. Juni 2018, 19.30 Uhr, Schongau

Beichte


Persönliches Beichtgespärch bitte beim Seelsorger der Gemeinde anmelden

Kloster Baldegg, samstags, 16.00 - 17.00 Uhr

Pfarrkirche Aesch, Samstag, 23.12.2017, 15.00 Uhr

Pfarrkirche Aesch, Freitag, 30.03.2018, 10.00 Uhr

Firmung


Das Sakrament der Firmung wird im ganzen Hitzkirchertal nach Austritt aus der obligatorischen Schulzeit gespendet (Firmung 17+). Dafür werden die jungen Erwachsenen zu einem nachschulischen Firmkurs eingeladen, welcher in Gruppen stattfindet.

Der Firmkurs besteht aus 3 Teilen:

Teil 1: Gemeinsame Anlässe
Hier treffen sich alle Firmlinge aus Aesch/Mosen und Schongau gemeinsam, um sich auf die Firmung vorzubereiten. 

Teil 2: Gruppenanlässe
Die Firmlinge bilden Gruppen zu 4-6 Personen. In diesen Gruppen kann intensiver an bestimmten Themen gearbeitet werden. Die Termine der Gruppen können von den betroffenen direkt bestimmt werden. Diese Treffen werden von Firmgruppen-BegleiterInnen geleitet.

Teil 3: „Chile-Schnuppere“
Jeder Firmling hat die Aufgabe, bei einem konkreten Projekt seine Pfarrei näher kennenzulernen. Ideen gibt es viele: Fastensuppe kochen, im Kirchenchor mitsingen, bei der Kirchenreinigung mithelfen, fürs Fastenopfer Rosen verkaufen, an einem Gottesdienst Musik machen, Altersfasnacht mitorganisieren, Roratezmorge vorbereiten, einen Familiengottesdienst mitgestalten….

Firmkurs 2017/18
16. Juni 2017, 20.00 Uhr: Erstes Infotreffen für Interessierte
22. Sept. 2017, 20.00 Uhr: Startanlass aller Firmlinge und der Gruppen-Begleiter
15. Dez. 2017, 19.00 Uhr: Firmanlass im Advent
28. Jan. 2018, 10.15 Uhr: Anmeldung zur Firmung im Pfarreigottesdienst - mit Firmpaten
05./06. Mai 2018: Vorbereitungs-Weekend (evtl. 28./29. April 2018)
20. Mai 2018, 19.00 Uhr: Probe für den Firmgottesdienst
21. Mai 2018, 9.30 Uhr: Firmgottesdienst in Schongau
22. Juni 2018, 20.00 Uhr: Abschlussabend für alle Firmlinge und Firmbegleiter

Hochzeit


Wir freuen uns, wenn sich ein Paar das JA für den gemeinsamen Lebensweg vor Gott und der Gemeinschaft der Kirche schenken will. Auch auswärtigen Hochzeitspaaren stellen wir unsere Kirchen und Kapellen gerne zur Verfügung. Die blühenden Sonnenhänge im Frühling, die nebelfreien Tage im Herbst und der weite Blick in die Alpen haben schon manchem Brautpaar zu einem unvergesslichen Tag beigetragen.

Für die Formalitäten bei Taufe und Trauung ist der Seelsorger der Wohnortspfarrei zuständig. Der Traupriester, kann selbst gewählt werden. Ehedokumente sind mindestens 5 Wochen vor der Trauung an das Pfarramt zu senden.

Krankheit und Unfall


Spitalbesuche
Die Spitäler verfügen heute über kompetente eigene Seelsorgedienste. Da infolge Datenschutz die Pfarrämter nicht mehr über Spitalaufenthalte informiert werden, können Angehörige aus der Pfarrei nur auf eigenes Ersuchen hin besucht werden. Auf ausdrücklichen Wunsch besuchen wir Sie gerne auch im Spital.

Krankenbesuche daheim
Im Krankheitsfall besuchen wir Sie gerne auch daheim.

Krankenkommunion
Jeweils am 1. Freitag im Monat bringen wir unseren kranken oder älteren Menschen die Kommunion nach Hause. Dies geschieht im Rahmen einer kleinen Feier, die wir in der Stube oder am Krankenbett feiern. Angehörige sind dabei ebenfalls herzlich willkommen.

Krankensalbung
Die Krankensalbung ist Stärkung für alle Kranken und Leidenden auf ihrem Weg. Sie ist das besondere Zeichen Gottes, dass er auch in Krankheit den Menschen nahe sein will. Das Sakrament der Krankensalbung kann mehrmals gespendet werden.

Tod


Bei einem Todesfall bitten wir um frühzeitige Kontaktaufnahme mit unserem Pfarramt, um die Termine für das Auskünden (Läuten mit der Totenglocke), den Beerdigungsgottesdienst und den Dreissigsten festlegen zu können. (Diese Angaben benötigen Sie für die Todesanzeige.) Wir können dann auch vereinbaren, wie wir gemeinsam den Beerdigungsgottesdienst vorbereiten können.

Eine detailierte Handreichung: