Willkommen auf der Website der Gemeinde Schongau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Die Wallfahrtskirche in Oberschongau


Das ursprünglich kirchliche Zentrum lag in Oberschongau, wo während 1000 Jahren Pfarrkirche und Friedhof standen. Diese Kirche verlor durch den Neubau einer Kirche in Mettmen-Schongau an Bedeutung.

Die Pfarrkirche ist Bestand des "Kapellenweges Lindenberg". Mehr Informationen dazu gibt es im Flyer unten auf dieser Seite.

Wallfahrtskirche und Restaurant St. Ulrich in Oberschongau
Wallfahrtskirche in Oberschongau
 



Messfeiern in Oberschongau für das Jahr 2017
25. Januar 09.00
08. Februar 09.00
08. März 09.00
26. April 19.30
17. Mai 19.30
21. Juni 19.30
12. Juli 19.30
23. August 19.30
13. September 19.30
25. Oktober 11.00
15. November 09.00
14. Dezember 09.00 (mit Frauenverein)


Maiandacht
Sonntag, 7. Mai, 19.30 (mit Zithergruppe Windrose)


Rosenkranzgebet
Im Sommerhalbjahr jeden Donnerstag um 18.30 Uhr, ausser wenn in der gleichen Woche eine Messfeier ist. Im Winterhalbjahr nach Ansage (Thildi Müller Tel. 041 917 18 92).


Laut einer Sage war in den ersten christlichen Jahrhunderten auf dem gleichen Platz, wo heute die Wallfahrtskirche steht, eine Kapelle, die der Gottesmutter Maria geweiht war. Noch im Jahre 1505 wird die Kirche in einem Entscheid über die in derselben anfallenden Opfer „Die Kilche unser lieben Frowen zen Schongau“ genannt.
Im Jahr davor war die Kirche bedeutend erweitert worden. Hochalter, Seitenaltäre und Kirchhof waren geweiht worden und als Jahrestag der Einweihung wurde der erste Sonntag nach dem Fest des Hl. Ulrichs bestimmt. Eine zweite namhafte Vergrösserung wurde 1700 vorgenommen. 1757 wurde dann das Vorzeichen an die Kirche gebaut.

Sie wird aber seit der Renovation von 1951-57 als beliebter Marien-Wallfahrtsort von Einheimische und Fremde besucht und ist auch als Hochzeits-Kirche weit herum beliebt. Von 1952 – 2007 wurde die Wallfahrtskirche von einem Pater der „Oblaten des Hl. Franz von Sales“ betreut, die dort auch ihren Provinz-Friedhof haben.

Reservationen für die Wallfahrtskirche Oberschongau (weisse Kirche) (bis 150 Plätze) sind zu richten an:
Ruth Keller-Hofstetter, Kretzhof 1 (Tel. 041 917 11 57 oder keller-r-r@bluewin.ch)

Für die Formalitäten bei Taufe und Trauung ist der Seelsorger der Wohnortspfarrei zuständig. Der Traupriester muss selber mitgebracht werden. Ehedokumente sind mindestens 5 Wochen vor der Trauung an das Pfarramt Schongau zu senden (für Delegatio)

Die Wallfahrtskirche Oberschongau ist Bestand des "Kapellenweges Lindenberg". Mehr Informationen dazu gibt es im untenstehenden Flyer.

 
Neu: Der Kapellenweg auf dem Lindenberg Kirchen_Kapellen_Lindenberg.pdf (1256.2 kB)