Willkommen auf der Website der Gemeinde Schongau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Die Kapelle in Rüedikon


In Rüdikon steht seit 1807 eine Kapelle, die von Wanderern gerne besucht wird. Sie ist der Hl. Agatha geweiht und beherbergt eine Reihe von Schutzheiligen, die in der Landwirtschaft noch heute populär sind: Hl. Maria, Hl. Anna, Hl. Wendelin. Sie gehört der Korporation Rüdikon/Tröleten/Höfe.

Gottesdienste in Rüedikon 2017

Sa, 4. Feb. Agatha-Rosenkranz (12.45)
Mo, 22. Mai Bittgang
Di, 30. Mai Abendgottesdienst
Di, 08. Aug. Abendgottesdienst
Di, 26. Sept. Abendgottesdienst
So, 22. Okt. Wendelins-Rosenkranz
Fr, 15. Dez. Adventswanderung (19.00)

jeweils um 19.30 Uhr

Kapelle Rüedikon
Kapelle in Rüedikon
 



In Rüedikon stand seit Menschengedenken eine kleine Kapelle. Die Korporationsgenossen von Rüedikon versprachen 1787 im Zusammenhang mit dem Kirchenstreit, eine neue Kapelle zu bauen. Der Bau unterblieb jedoch bis 1804. Nach einer neuerlichen Sammlung wurde die Kapelle 1804-07 gebaut. Die Kapelle wurde am 6. November 1807 - zusammen mit der damaligen Kapelle in Mettmenschongau - von Pfarrer Schmid aus Hitzkirch geweiht. Im kleinen Turm hängten sie eine Glocke. die jedoch 1822 schmolz, als im Dorfbrand neben 7 Häusern auch der Kirchturm verbrannte.
Der Turm wurde wieder aufgebaut, und eine neue Glocke gegossen, die noch heute täglich zur Betzeit läutet.

Die Kapelle wurde 1974 innen und aussen renoviert und 1975 unter den Schutz der Kant. Denkmalpflege gestellt.

Reservationen für die Kapelle Rüedikon (bis 40 Plätze) sind zu richten an:
Maria Stutz-Wyss, Kretzhof 4 (Tel: 041 917 15 27)

Die Kapelle in Rüedikon ist Teil des Kapellenweges Lindenberg.