Gemeinde Schongau

Basisstufe


Zentral für unsere Basisstufe sind Konzepte des altersdurchmischten Lernens. So arbeiten alle Kinder oft am gleichen Thema, jedoch mit unterschiedlichen Zugängen und Anforderungen. Das gemeinsame Thema ermöglicht das Lernen voneinander. Weitere Bausteine sind Kurse und Übungsaufgaben nach Plan, sowie die Freie Tätigkeit, die im Kindergarten grosse Bedeutung hat, so auch bei uns in der Basisstufe.

Auch Gemeinschaftserlebnisse sind von grosser Wichtigkeit. So beginnt der Morgen z. B. meistens im gemeinsamen Morgenkreis.

Die Kinder kommen im Alter zwischen durchschnittlich 4 1/2 und 5 1/2 Jahren in die Basisstufe und bleiben dort meistens für drei bis vier, manchmal fünf  Schuljahre. Sie werden von zwei Lehrpersonen mit einem Gesamtpensum von rund 150 Stellenprozenten unterrichtet und begleitet.

Die Zusammenarbeit mit den Eltern wird in der Basisstufe sehr gross geschrieben. Es gibt während einem Basisstufenjahr diverse Anlässe, an denen die Eltern direkt miteinbezogen werden: Einerseits durch offizielle Anlässe wie Elternabend und Elterngespräche, aber auch Anlässe wie Räbeliechtli-Schnitzen und -Umzug und durch themenbezogene Aktivitäten, wozu die Eltern eingeladen werden.

Auch für die Basisstufenkinder gelten die Blockzeiten. Sie besuchen die Basisstufe also täglich an den Vormittagen.
Die Kinder, die obligatorisch kommen, besuchen den Unterricht in der Regel zusätzlich an einem oder an zwei Nachmittagen, je nach Alter.

Gedruckt am 19.11.2017 13:35:44